Herzlich Willkommen!

Der Vollmond

Ich persönlich habe bei Vollmond noch nie so gut gefangen, aber das sollte sich dieses mal ändern.

Als ich Freitag am See ankam waren 3 Karpfen-Angler schon zugange, aber Sie hatten leider noch keine Fische gefangen.

Ich fing an meinen Kram auf zu Tackeln und wollte eine Bucht befischen. Mein Plan war simpel wie easy, die Bucht war wie eine Wanne, Durchschnittstiefe 3,7 Meter mit einem schönen Schilfgürtel auf der linken Seite.

Ich wollte die Fische abfangen, die in die Bucht schwimmen. Die eine Rute legte ich am Ufer ab, wo ein Schilfgürtel verläuft, auf 2,5 Meter auf der abfallenden Kante. Diese Rute bestücke ich mit einem Iron Spice Boilie in 20 mm und einem Gelbe Caramel Pop Up in 20 mm, alles in Dopest Fish Oil gedippt.

Die zweite Rute legte ich direkt mitten in der Bucht auf 3,7 Meter, praktisch im nirgends einfach im Plattland.

Das Kraut war vereinzelnd vorhanden, hielt sich aber in Grenzen. Diese Rute wollte ich mit einer Doppelpille bewaffnen, die Deep Liver Boilies in 20 mm sollte es sein und zusätzlich tauchte ich die Deep Liver Boilies in Salom Oil und ummantelte sie mit dem GLM Plus Mix, das machte ich 2 mal und das 3 mal tauchte ich die Doppelpille in das Red Hot Spice Liquid ein, um es noch einmal in dem GLM Powder zu dippen.

10

11

bild 1

Die Boilies mit denen ich an fütterte behandele ich fast genau so.

Erstmal Salome Oil auf die Baits und dann den GLM Plus Mix darüber und das ganze 2 mal.

bild 2

Die Ruten lagen und die Nacht brach ein – Vollmond, verdammt hell war es. Dann um 1 Uhr war es soweit ein Pieper, dann 5 Sekunden nichts, der zweite Pieper, meine Gedanken waren auf die Ufer-Rute fixiert.

Schnurschimmer, oder doch ein Fisch. Der Swinger ging langsam nach unten, ich dachte nur - jawoll Fisch!!! Auf einmal knallte der Swinger an den Rutenblack und der Bissanzeiger zeigte sich von seiner schönsten Seite - Dauer Ton!

Der Fisch knallte erst einmal direkt in ein Krautfeld, ich dachte nur; Jochen bleib locker,

ich merkte das Kraut in der Schnur und den Fisch der nichts mehr machte, auf einmal 2 Kopfschläge und er schwamm wieder ins Freiwasser. Der Fisch riss die Schnur nur so von der Rolle, ein schöner Fight von 20 Minuten war angesagt. Ich merke schon das es ein guter Fisch war,

als er im Kescher war, Guckte ich nicht schlecht ein schöner langer Schuppi die Waage blieb bei 19 Kg stehen ein guter Einstand der Session.

Bild 3

Und es sollte nicht aufhören, morgens dann der zweite Donnerschlag, die Rute die ich mitten in der Bucht abgelegt hatte meldete sich! 20 Kg lagen auf der Matte und mein Plan ging voll auf und das bei Vollmond sehr schön.

Bild 4

Die Ruten brachte ich wieder so raus, wie ich es am Anfang gemacht hatte. Doppelpille mit Salome Oil, GLM Plus Mix und GLM Powder bearbeitet dann 1 Stunde später kam der nächste Fisch, ein Spiegler mit 15 kg. Alles richtig gemacht und das in der ersten Nacht!

Bild 5

Der Tag war durchwachsen, Sonne, Wolken und Nordwind. Nachdem 15 Kg Fisch ging nichts mehr, ich bastelte mir ein paar Rigs und genoss den Tag.

12

Die Nacht brach wieder ein, der Wind flachte ab und das Wasser war Spiegelglatt. Um 5 Uhr meldete sich die Ufer-Rute, aber mit einem Dauerton der mich aus dem Schlaf riss. Ein Schuppi von 12,6 kg, es lief und ich war guter dinge das noch Fisch kommen könnte. Ich verteilte auf beiden Spots wieder großflächig Baits, je Spot 2 Kg.

Der Tag verlief wieder sehr entspannt, das Wetter blieb konstant durchwachsen. Da in den ersten und zweiten Nacht die Fische liefen, wartete ich auf die Nacht.

Bild 6

Ich sollte eines besseren belehrte werden. Die Nacht war zurück, vereinzelte Pieper machten mir immer wieder Hoffnung. Die Fische waren da ich hörte sie klatschen, aber diese Nacht blieb es ruhig.

Morgens dann um 9 Uhr beim 2 Kaffee – Fisch, die mittlere Rute mit meiner Doppelpille ein 19 Kg Spiegler. Ich konnte es nicht fassen ein makelloser Fisch!

Bild 7

Ich verfolgte meinen Film weiter, mit meine Futtertaktik, die mehr als simpel war, 2 Kg Baits je Spot. Die Fische haben alles weggefressen.

Meine Devise bei dieser Session - Stumpf ist Trumpf, halt simpel.

Und es sollte nicht aufhören, ich konnte noch 3 Fische fangen zwischen 10 und 12,6 Kg und das Beste kam beim Zusammenpacken, ein Doppellauf pures Herz flackern. Leider habe ich einen der Fische im Kraut aus geschlitzt es wäre die absolute Krönung gewesen, aber gut ich war so was von glücklich über diese Session, es hat alles gepasst, die Taktik, das Futter und die Platzwahl.

Bild 8

Bild9

Ich hatte am Anfang der Session so meine Zweifel, wegen dem Vollmond, ich habe bis jetzt bei Vollmond höchstens einen Fisch gefangen, aber dies war mehr als ich mirversprochen hatte. Man lernt halt nie aus, nur Ruten die im Wasser liegen fangen.