Herzlich Willkommen!

Never Change a Running System

Jeder kennt das: Viel Arbeit, Familie, Frau und Kind, jedoch zu wenig Zeit.

Never Change a Running System

Das alles unter einen Hut zu bringen ist oftmals schwer. Klar, man würde am liebsten alles haben und machen. Das unsere Passion viel Zeit in anspruch nimmt brauche ich ebenfalls hier Keinem sagen.

Die passende Patnerin mit Akzeptanz, Unterstüzung oder der Lust des Mitlebens unserer Passion muss auf jeden Fall gegeben sein um das Hobby ausleben zu können. Die vielen Kilometer mit dem Auto zum Wasser, die Spotsuche, das Füttern uvm. sind zeitaufwändig.

Never Change a Running System

Never Change a Running System

Vielen geht es wie eben beschrieben. So kommt bei mir meist immer das gleiche System zum Vorschein. "Er kam, sah und siegte" hieß es früher bei den Römern.

Altbewährt fährt besser als gar nicht oder egal wie man es nennen mag. Das Chod Rig ist mein Running System. Eine Nacht am See, mehr bleibt mir meistens nicht, da ist die Devise: Vollgas geben ohne vorzufüttern.

Jetzt heißt es, eine Rute auf den altbewährten Spot mit Futter und die zweite, ein Chod Rig, perfekt platziert auf die Fressroute der Fische zu legen, bzw. 5 bis 8 Meter davon entfernt.

Never Change a Running System

Never Change a Running System

Futter auf die Carproad für die Kleinen, unvorsichtigen und für die Dicken (auch "Papa Bob" genannt seit dem bekannten Facebook Video) steht weiter weg.

So kommt der Reiz von dem Chod Rig erst richtig zur Geltung. In meinem Fall ein oranger No. 1 Poppi. So nach dem Motto: "Er sah, kam und fraß"!

Schon öfters bin ich mit der Methode gut gefahren bei One Nighter oder Tagessessions.

Never Change a Running System

Never Change a Running System

In diesem Sinne seit euch selbst Treu nach dem Motto: "Never Change a Running System"

Christopher Adler

Trustin Baits