Herzlich Willkommen!

Zwei Seen, Zwei Wochenenden

Was für ein Winter, mild und kaum Frost.

Das Frühjahr wollte mit mir dick einsteigen, ich überlegte mir wie ich das Frühjahr starten sollte und entschloss mich dazu an zwei Seen zu fischen. 

Was im Frühjahr eigentlich nicht meine Art ist.

Wald

Am ersten See suchte ich mir einen Spot aus, der nicht weit vom Ufer entfernt war. Ein kleiner Hügel der von 2,8 m auf 5,5 m hoch ging ca. 20 m vom Ufer. Die andere Rute wollte ich direkt am Ufer platzieren.

Der zweite See den ich befischen wollte hat den Ruf "Loch der Verzweiflung" ein nicht leichtes Gewässer, aber das ist genau mein Ding, nun gut. Ich suchte mir einen Spot auf 6,5 m aus. Der Boden war wie ein Eierkarton 6 m bis 8 m sehr wellig, mit der anderen Rute wollte ich wieder am Ufer fischen, der Uferbereich war sehr abschüssig und fiel direkt auf 6 m ab. Jawoll wunderbar, das wollte ich haben, Perfekt.

Das Wochenende rückte näher und ich wurde immer kribbliger, als ich am ersten See Freitags an kam, war der Ost Wind sehr stark, die Wellen schlugen an mein Ufer, ich dachte nur - geil Fangwetter.

Die erste Rute platzierte ich am Ufer unter einem hängenden Baum in 3 m Wassertiefe, mit einen Deep Liver Single Bait in 16 mm bestückt, 500 g Deep Liver Boilies darüber und gut.

Die zweite Rute platzierte ich an dem kleinen Hügel auf 5,5 m auch da bestücke ich die Rute mit einen Deep Liver Boilie, aber in 20 mm und einem roten Monster Crap Pop-Up in 20 mm. Wieder
500 g Baits darüber und bitte laufen lassen, dachte ich mir. Die Ruten waren Startklar, jetzt erst mal einen schönen Kaffee und ins Bivvy relaxen.

Morgens um 5 Uhr Abpfiff - geil Dauerton und das in der ersten Nacht die ich dieses Jahr fischen war! Der Fisch machte kapelle und das bei einer Wassertemperatur von 6°C.  ... WOOW ...

Als der Fisch hoch kam, steigt das Adrenalin, er wollte wieder in die Tiefe und machte schwere Kopfschläge, egal Bremse zu und auf, ausdrillen den Bullen.

Als der Fisch dann im Kerscher war ein kurzens - JA!!!

Ich dachte das gibt es nicht, der erste Fisch und gleich 20 kg - Muuhaa. Die Waage sagte aber 19 kg an, ich musste die Waage neu austarieren und wieder 19 kg. Wiegeschlinge schon ab gezogen ja gut ein Hammer Start ins Jahr.

19kg

Eine Woche war vergangen jetzt wollte ich es wissen. Ich sollte eigentlich an dem Spot weiter Angeln, wo es so gut läuft, aber mein Bauch wollte jetzt schon an den zweiten See, egal einfach machen, sagte ich mir und hörte auf meine Bauch. Da ich Freitag keine Zeit hatte, bin ich Samstag los gefahren.

Golden d.b

Ich wollte an diesem See mit dem Golden Deliciuos Boilies fischen und die Futtermenge auf 1 kg erhöhen.

Die erste Rute legte ich in 6,5 m ab, auf einer leichten Erhebung und total unspektakulär. Ich denke in ca. 70 m Entfernung, ich wollte wieder drausen mit einen Schneeman fischen bestückt mit einen 16 mm gelben Caramell Pop-Up. Die zweite Rute am Ufer mit einen Golden Deliciuos single Bait, aber dieses mal mit 20 mm.

Und jetzt der kranke Shit mit GLM Powder gedippt!

In der Nacht kam der erste Fisch, schwer wie ein nasser Sack musste ich den Fisch ans Ufer
pumpen und ich wusste sofort was los war - Big Mama kommt! Mehr geht nicht 22,6 kg im Sack -
der Hammer!!

Langer

Das erste Wochenende einen 19 kg Bullen gefangen. Am nächsten Wochenende, an einem anderen See, dann eine Big Mama mit 22,6 kg. Ich konnte nicht mehr - Over the Top!!!

Morgens kam noch ein kleine schöner Fisch mit 8 kg, jawoll was für ein Start in das Jahr 2014.

Jochen Schumann.

Langer 2